Winter-Reiseziele: Hier ist es auch im Januar warm

Der Winter hat noch nicht ganz begonnen, da denken viele Menschen schon daran, wie man ihm entfliehen könnte. Menschen, die dem Wintersport nichts abgewinnen können, verreisen dann mit Vorliebe in Gegenden, die Sonne und Wärme versprechen. Hier sind die besten Reisetipps:

Winter-Reiseziele außerhalb Europas

Unter den außereuropäischen Reisezielen steht die Karibik bei den meisten Urlaubern ganz oben. Die Regenfälle des Sommers und die sommerlichen Hurrikans sind vorbei, die Sonne scheint bis zu zehn Stunden am Tag, bei Temperaturen um die 26° Celsius. Das Leben ist entspannt und lässig und die Zahl der Traumstrände schier unübersichtlich. Von exklusiven Hotelanlagen bis zum Selbstversorger-Appartement findet jeder Urlauber etwas für seinen Geschmack.

Wem die Karibik zu teuer ist, der sollte nach Sri Lanka reisen. Hier gibt es preisgünstige Hotels und sehr viel zu sehen. Regenwald, Teeplantagen, Elefantenstationen, zahllose Tempel und Paläste machen den Urlaub abwechslungsreich und lassen den kalten Winter in Deutschland schnell vergessen. Die Temperaturen liegen bei 26° Celsius. Ein interessantes Reiseziel für den Winter ist auch Ägypten. Die Tagestemperaturen betragen 21° Celsius, die Sonne scheint von einem wolkenlosen Himmel und das Wasser des Roten Meeres ist angenehme 22° Celsius warm. Vor allem Taucher lieben dieses Reiseziel, denn das Rote Meer ist für seine einmalige Unterwasserwelt bekannt. Empfehlenswert sind die Orte Sharm el Sheikh, Hurghada und das verträumte Marsa Alam.

Winter-Reiseziele in Europa

Eines der Top-Reiseziele in Europa ist die portugiesische Insel Madeira. Dank des milden Klimas blühen hier das ganze Jahr über die Blumen, die Insel ist immergrün. Madeira ist schroff und wild, es gibt Regenwald und hohe Gebirgszüge. Strände gibt es keine, dafür zahlreiche Wanderwege. Die Durchschnittstemperatur beträgt 17° Celsius. Ein weiteres Reiseziel sind die Kanaren. Hier kann man sich eine Insel aussuchen, je nachdem wie man den Urlaub verbringen will. Möchte man eher am Strand entspannen, so sind Lanzarote und Fuerteventura sowie Teneriffa die richtigen Inseln. Naturliebhaber und Wanderer kommen eher auf den Inseln La Gomera und La Palma auf ihre Kosten. Auf allen Kanaren ist es auch im Januar warm. Die Durchschnittstemperatur beträgt 26° Celsius. In der Regel kann man sogar im Meer baden.

Auch auf der Mittelmeerinsel Zypern kann man dem Winter entfliehen. Hier hat man die Wahl zwischen dem griechischen oder türkischen Teil der Insel. Beliebter ist allerdings der griechische. Fünf bis sechs Sonnenstunden pro Tag sind die Regel. Die Durchschnittstemperatur beträgt 18 ° Celsius.

Bild: panthermedia.net Filip Fuxa